20 Aug 2018 18:00 - 21:00
FerienTraining

Sommertraining

Vom 9.7 bis zum 9.9.2018 ist der BC Smash Graz im Sommermodus. Das Training findet nur mehr jeden Montag, 18:00-21:00 in der ASKÖ-Halle statt.

Ab Schulbeginn startet wieder die neue Sasion mit dem normalen Trainingsbetrieb.

Insgesamt 9 Nachwuchsspieler gingen auch 2018 im benachbarten Slowenien auf Krapfen- und Medaillenjagd.

Bei den Mädchen waren Chiara, Lara, Lena und Lisa alle im U15 Bewerb im Einsatz. Im Einzel schaffte Chiara mit 3 Siegen in der Gruppenphase als einzige vom Quartett den Einzug in die KO-Phase und damit auch ins Halbfinale. Dort musste sie sich allerdings gegen die Nummer 1 aus Slowenien, Anja Jordan, recht deutlich geschlagen geben, der Größen- und Altersunterschied war hier ausschlaggebend. Im Doppel qualifizierten sich beide Paarungen aus Graz für das Halbfinale, wo sie dann auch im direkten Duell aufeinander trafen. Lena/Chiara behielten mit 21:10 und 21:11 gegen Lisa/Lara die Oberhand. Im Finale lieferten Chiara und Lena ein starkes Match ab, mussten aber der Paarung Anja Jordan/Zoja Novak aus Slowenien in 2 Sätzen den Sieg überlassen. Aber beide Paarungen am Podest ist ein schöner Erfolg für den BC Smash Graz!

Alle Jungs - Elias, Nathan, Thomas, Tobias und Gustav (Matteo fehlte leider krankheitsbedingt) - lieferten ebenfalls ein sehr starkes Turnier ab. Alle 5 erreichten entweder als Gruppenerste oder -zweite die KO-Phase. Im U15-Bewerb qualifizierte sich Nathan als Gruppensieger direkt für das Viertelfinale, Elias spielte im Achtelfinale gegen Haolei Zhang (Klagenfurt). In einem spannenden und stark umkämpften Spiel behielt Haolei nach drei Sätzen die Oberhand und traf damit auf Nathan. Nathan nutze die Chance, dass Haolei drei intensive Sätze gegen Elias in den Beinen hatte und holte sich den Sieg mit 21:9 und 21:19. Im Halbfinale konnte Nathan gegen den Ungarn Ouyang Wang nur phasenweise mithalten und verlor mit 21:9 und 21:14. Somit belegte er Platz 3 im Einzel U15!

Im U17-Bewerb trafen Tobias und Gustav im Viertelfinale aufeinander - Gustav war an diesen Tag der Stärkere und setzte sich 21:15 und 21:13 durch. Im Halbfinale ware Miha Masten aus Slowenien ein Klasse für sich und gewann gegen Gustav in 2 Sätzen. Thomas spielte in seinem Viertelfinale gegen den Kroaten Borna Vadlja sehr stark, hatte im 2. Satz zwei Satzbälle, die er leider nicht verwerten konnte: am Ende hieß es 21:15 und 22:20 für den Kroaten.

Im Doppel U15 mussten sich Tobias/Gustav nur der Paarung Masten/Vadlja geschlagen geben, Thomas/Nathan holten sich in diesem Bewerb noch eine Bronze-Medaille ab.

Kungota war auch 2018 eine Reise wert. Neben guten Spielen gab es natürlich auch Donuts (Faschingskrapfen), die dem Turnier letztendlich ja auch den Namen geben.

Alle Podestplätze im Detail:

  • 2. Platz, HD U17, Tobias RUDOLF und Gustav ANDREE
  • 2. Platz, DE U15, Chiara RUDOLF
  • 2. Platz, DD U15, Lena KRUG und Chiara RUDOLF
  • 3. Platz, DD U15, Lisa RUPRECHT und Lara KRUG
  • 3. Platz, HE U17, Gustav ANDREE
  • 3. Platz, HE U15, Nathan SCHUUR
  • 3. Platz, HD U17, Nathan SCHUUR und Thomas BADENT

=> Zu den Ergebnissen