17 Jun 2019 18:30 - 20:30
Training

Vom 1.- 3.2.2019 fand in Judenburg die 62. Auflage der Österreichischen Staatsmeisterschaft unter reger Beteilung unseres Vereins BC Smash Graz sowohl von offiziller Seite in der Abwicklung des Turnieres als auch von Spielerseite statt. Sportlich kann Nicolas Rudolf seine ersten Medaillen bei Staatsmeisterschaften holen: Silber im Doppel und Bronze im Einzel.

Nicolas und Tobias Rudolf, Gustav Andree und Jordan McMahon waren unsere Spieler bei den Österreichischen Staatsmeisterschaften 2019.

Nicolas - sowohl im Einzel als auch im Doppel an Position 3 gesetzt - starte souverän in den Einzelbewerb und spielte sich mit Siegen über Johannes Schöpf (21:2, 21:10), den Lokalmatador und ehemailgen Spitzenspieler Heimo Götschl (21:9, 21:11) sowie Markus Schaller (21:13, 21:10) ins Halbfinale gegen Leon Seiwald. Bei den bisherigen Begegnungen gegen Leon war Nicolas ohne Chance geblieben, doch diesmal fightete Nicolas mit und lieferte mit einer ganz knappen 21:19 und 22:20 Niederlage ein starkes Spiel ab. Platz 3 und die erste Medaille bei Staatsmeisterschaften waren die erfreuliche Ausbeute. Leon Seiwald setzte sich dann in einem enorm spannenden Finale nach Abwehr von 4 Matchbällen gegen Wolfgang Gnedt durch.

Gustav und Tobias konnten beide ihr erstes Spiel gewinnen, Gustav in 3 Sätzen gegen Andrej Serov und Tobias gegen Jürgen Schodl, dann zogen sie gegen die beiden späteren Finalisten Leon Seiwald und Wolfgang Gnedt jeweils den Kürzeren. Jordan dufte gleich in der ersten Runde gegen Wolfgang Gnedt spielen und schied aus.

Im Doppel hatte Nicolas mit seinem Partner Philip Drexler im ersten Satz des ersten Matches zu kämpfen und sie mussten erst ins Spiel finden, die beiden gewannen aber trotzdem in 2 Sätzen gegen Baumgartner/Sorger. Auch Weissenbäck/Rüdiger Gnedt mussten sich im Viertelfinale mit 21:16 und 21:11 klar geschlagen geben. Im Halbfinale wartete die höher eingeschätzte Paarung Seiwald/Zirnwald, die an Nr 2 gesetzt waren. Roman Zirnwald konnte im Doppel und Mixed bei den Staatsmeisterschaften 2018 gewinnen und hat überhaupt insgesamt schon 11 Titel bei Staatsmeisterschaften erreicht. Insofern waren die Erwartungen gedämpft, umso mehr die Freude und Begeisterung, als Philip und Nicolas nach einem wirklich starken Spiel (nach Abwehr einiger Matchbälle) beim Stand von 22:21 ihren Matchball verwerten konnten. Starke Leistung und der Einzug in das erste Finale bei Staatsmeisterschaften, wo allerdings gegen das aktuell stärkste österr. Doppel Birker/Stipsits keine Überraschung gelang. Philip und Nicolas verloren mit 21:16 und 21:14.

Tobias und Gustav traf gleich in ihrem ersten Doppel auf die an Nummer 3 gesetzten Meusburger/Nichterwitz und lieferten trotz der Niederlage eine Talentprobe ab. Auch Gustav mit Karoline Pottendorfer im Mixed scheiterten ganz knapp in 3 Sätzen gegen Schaller/Budroni.

Von offizieller Seite trugen noch viele vom BC Smash Graz zum Gelingen des Turniers bei: Georg Krompass wirkte als 3. Referee unter Anleitung von Michael Steiner mit, Rüdiger Rudolf war gemeinsam mit Tina Riedl für die Turnierleitung verantwortlich und - wie man am Bild auch sieht - der Großteil der Lininienrichter kam auch von uns: Tobias Krompass, Britta Rudolf, Nathan Schuur und Chiara Rudolf waren unermüdlich (teilweise) ab den Viertelfinalspielen dabei. Tobias Rudolf und Gustav Andree verstärkten das Team der Linienrichter nachdem sie als Spieler ausgeschieden waren. Zusätzlich kamen auch Markus Schalk am Samstag und Elias Krainbucher am Sonntag noch zum Einsatz.

(Foto: Gregor Turecek)

=> Ergebnisse