Keine Termine
×

Nachricht

Failed loading XML...

Nicolas gewinnt bei den Staatsmeisterschaften der Junioren (ÖM U22) neuerlich im Mixed und im Einzel und holt damit bereits zum dritten Mal in Folge im Einzel diesen Titel. Im Mixed wiederholt er mit Partnerin Serena Au Yeong den Titel vom Vorjahr. Des Weiteren gibt es 2x Silber durch Tobias im Einzel und Gustav/Tobias im Herrendoppel sowie 2x Bronze im Mixed durch Gustav und Thomas Badent im Doppel.

Bei den Staatsmeisterschaften der Junioren (ÖM U22) 2019, die vom 4. - 5.5. in Klagenfurt ausgetragen wurden, war unser Verein mit insgesamt fünf Spielern vertreten: Chiara, Nicolas, Tobias, Gustav und Thomas. Beim Mixed als ersten Bewerb wurden gleich am Samstag die Sieger ermittelt. Hier waren die Titelverteidiger Nicolas und Serena Au Yeong eine Klasse für sich und konnten ihren Titel ohne Satzverlust wiederholen. Eine starke Leistung zeigte auch Gustav mit Partnerin Lena Kremmel, die sich erst im Semifinale mit 21:19 im dritten Satz gegen Sorger/Sorger nur ganz knapp geschlagen geben mussten.

Im Herrendoppel waren Gustav/Tobias und Thomas Badent mit Simon Habersack am Start. Gustav und Tobias waren als Nummer 2 gesetzt bereits fix im Halbfinale, während Thomas sich mit Simon erst durch einen 3-Satz-Sieg über Karlin/Steinwender ins Halbfinale spielen mussten. Während Thomas/Simon knapp ihr Halbfinale mit 21:18 und 21:18 verloren haben, erreichten Gustav und Tobias gegen Froschauer/Auberger das Finale. Dort begangen die beiden gegen Sorger/Maczejka sehr stark und gewannen den ersten Satz glatt mit 21:16. Auch im zweiten Satz waren die beiden lange Zeit vorne, dann schlichen sich allerdings leichte Fehler und Abstimmungsprobleme ein und Satz 2 ging mit 21:16 verloren. Im dritten Satz konnten die beiden dann nicht mehr an ihr gewohntes Spiel anknüpfen - am Ende bedeutet dies Platz 2 und der Vizestaatsmeistertitel der Junioren im Doppel.

Im Einzel ging Nicolas als Nummer 1 gesetzt und klarer Favorit an den Start. Gleich zu Beginn kam es zum vereinsinternen Duell gegen Gustav, in dem sich Nicolas klar durchsetzte. Tobias erreichte mit einem glatten 2-Satz-Sieg gegen Auberger auch das Halbfinale. Thomas konnte die erste Runde gegen Lukas Steinwender gewinnen und scheiterte trotz guter Leistung knapp im Viertelfinale an Lukas Höfling. Dieser war in seinem Halbfinale dann völlig chancenlos und verlor mit 21:10 und 21:9 gegen Nicolas. Nachdem Luca Froschauer das Halbfinale gegen Tobias w.o. geben musste, kam es zum Brüderduell im Finale. Für Nicolas war es bereits das dritte Finale allein bei den Juniorenstaatsmeisterschaften, für Tobias war es das erste Finale in einem Einzelbewerb bei Österreichischen Meisterschaften. Tobias hielt phasenweise gut mit, konnte einige schöne Ballwechsel auch für sich entscheiden, musste aber doch die Überlegenheit von Nicolas anerkennen. Nicolas setzte sich mit 21:6 und 21:15 durch, verteidigte seinen Titel und gewann nun insgesamt zum dritten Mal in Folge den Titel bei den Junioren im Einzel.

 

Chiara war mit 13 Jahren die jüngste Teilnehmerin bei diesen Meisterschaften. Im Einzel verpasste sie knapp gegen Denise Hofer den Einzug ins Halbfinale und damit zu einer Medaille, im Doppel belegte sie gemeinsam mit Denise Hofer den vierten Platz. Chiara hat nachgerechnet - sie kann noch bis 2027 an den Junioren Meisterschaften teilnehmen und wird in naher Zukunft sicher die eine oder andere Medaille gewinnen können.

Alles in allem waren diese Meisterschaften ein voller Erfolg für unseren Verein. Insgesamt 2 Titel und 4 weitere Podestplätze sind eine schöne Ausbeute. Damit sind wir wohl klarer Favorit für die Österreichischen Mannschaftsmeisterschaften der Jugend 2019 am 25./26. Mai 2019 in Vorchdorf.

Ergebnisse im Detail