Keine Termine

Am Freitag, 24.5. gab es das letzte Spiel in der Landesliga 2018/19 - Showdown zwischen ATSE Graz I und unserer Mannschaft BC Smash GRAZ I. Im Hinspiel gab es ein gerechtes 4:4 - so musste dieses Spiel um den Meister in der Landesliga im Attention Badminton Center entscheiden. Vorweg - das Match war ein würdiges Endspiel - viele Fans beider Vereine sorgten für eine tolle, aber faire Stimmung. Gezeigt wurde Badminton auf Bundesliganiveau - die Qualität der Spiele entsprach nicht mehr einer normalen Landesliga-Begegnung. Gewonnen hat letztlich - auch verdient - ATSE Graz I. 

Der Sieg von ATSE war wohl hauptsächlich darauf zurückzuführen, dass ATSE extra Leon Seiwald, den regierenden Österreichischen Staatsmeister, für dieses Landesligaspiel holte. Doch unsere Mannschaft - und darauf bin ich sehr stolz - hat dagegen gehalten und um jeden einzelnen Punkt gekämpft. Das erste Herrendoppel zwischen Nicolas/Gustav und Seiwald/Thormann war an Qualität und Klasse kaum zu überbieten - und unser Doppel setzte sich in drei Sätzen durch. Da ATSE das Damendoppel w.o. geben musste, stand es nach den Doppeln 2:1 für uns. Das 2. Herrendoppel ging an ATSE, da auch wir auf unsere Stammspieler hier verzichten mussten.

Chiara zeigte in ihrem Einzel wieder eine starke und beherzte Leistung gegen Irene Hohl - verlor aber knapp in drei Sätzen. Gustav spielte gegen Christian Hartner auch ambitioniert, musste aber doch (noch) die Überlegenheit des A-Spielers anerkennen. Auch Tobias gegen Richard Schneeberger hatte seine Chancen auf einen Sieg, verlor aber knapp mit 22:20 und 21:16. Nicolas durfte im ersten Herreneinzel gegen Leon Seiwald antreten - das letzte Aufeinandertreffen der beiden war im Halbfinale bei den Staatsmeisterschaften, das Leon knapp - aber in 2 Sätzen - für sich entscheiden konnte. Lange Ballwechsel zeichneten das Spiel aus, das Nico 2 Sätze lang völlig offen gestalten konnte. Im dritten Satz fehlte dann leider die Kraft, Leon setzte sich erneut durch, doch Nicolas konnte erstmal einen Satz gegen Leon gewinnen.

Damit hieß es 6:2 - denn das Mixed konnte nicht mehr gespielt werden. Tobias klagte plötzlich über heftige Schmerzen im Bauchraum, sodass an ein Spielen überhaupt nicht mehr zu denken war. Im Gegenteil: Rettung und Notarzt mussten geholt werden, da nicht klar war, woher die Schmerzen kamen und wir bei seiner Vorgeschichte (einer Herz-OP) natürlich kein Risiko eingehen wollten. Tobias wurde komplett durchgecheckt und über Nacht im Krankenhaus behalten, damit auch noch die Expertise eines Kardiologen eingeholt werden konnte. Am Samstag durfte er dann nach Hause, der Schmerz war weg, gefunden wurde nicht wirklich etwas. Aber das Wichtigste - es geht ihm gut.

Das Endspiel haben wir zwar verloren und belegen - so wie im Vorjahr - Platz 2 in der Landesliga. Trotzdem müssen wir alles andere als enttäuscht sein - auf die Art und Weise, wie wir heuer ATSE gefordert haben, können wir sehr stolz sein. Auch Platz 3 für unsere 2. Mannschaft kann sich natürlich sehen lassen - als Aufsteiger die Konkurrenten Weiz und Gleisdorf überholt. Als Obmann darf ich allen unseren Spielern der 1. und 2. Mannschaft natürlich gratulieren und danken - es macht Spaß und Freude! Auch im nächsten Jahr wird das Duell zwischen ATSE und den Mannschaften vom BC Smash Graz wohl die Meisterschaft in der Steiermark bestimmen. 

Wir sehen auch, dass sich unsere konsequente Jugendarbeit bezahlt macht - Nicolas, Gustav, Tobias und Chiara zählen ja bereits zu den Stützen und Stammspielern in unserer ersten Mannschaft - dazu kommen noch Lena, Thomas, Matteo und Elias, die heuer auch in der Landesliga bereits zum Einsatz gekommen waren.

Ich freue mich schon auf die kommende Saison!

Euer Obmann Rüdiger

 

Ergebnis im Detail