Nach dem sehr erfolgreichen Start der U19-Saison in Pecs mit einem Viertelfinale im Einzel und einem 3. Platz im Doppel sind die Erwartungen groß, auch in Mailand wcihtige Punkte zu holen.

Im Mixed spielt Nicolas wieder mit Serena Au Yeong. Nach 2 klaren Siegen in den ersten beiden Runden treffen die beiden im Achtelfinale auf die Nummer 1 des Turniers, die bulgarische Paarung Iliyan STOYNOV/Hristomira POPOVSKA. In einem spannenden Spiel können sich die Österreicher mit 21:19 und 21:18 durchsetzten. Die Gegner im Viertalfinale kommen aus Brasilien: Fabricio FARIAS/Jaqueline LIMA. Serena und Nicolas starten perfekt in den ersten Satz und führen schon 13:6. Je länger das Spiel dauert, umso besser finden die Brasilianer ins Spiel und können schließlich zum 18:18 ausgleichen und letztendlich den Satz noch mit 21:19 gewinnen. Im zweiten Satz können Serena und Nicolas ihre Führung ins Ziel bringen. Im entscheidenen dritten Satz laufen Serana und Nicolas immer ein paar Punkte hinterher, können aber den Punkt zur 19:18 Führung machen. Leider haben auch hier die Brasilianer das bessere Ende für sich und gewinnen mit 21:19 und ziehen ins Halbfinale ein.

Im Einzel gehen insgesamt 64 Spieler an den Start - Nicolas trifft in der ersten Runde auf den Schweden Marcus Boman. Nicolas findet schwer ins Spiel, kann aber gegen Ende des ersten Satzes herankommen und sich bei 20:19 und 21:20 zwei Satzbälle erspielen, diese allerdings nicht nutzen. Boman verwertet seinen ersten Satzball zum 23:21. Auch im zweiten Satz geht es denkbar knapp her - Boman hat zwei Matchbälle bei 20:19 und 22:21, die er nicht verwerten kann, Nicolas gewinnt mit 24:22. Der dritte Satz geht dann mit 21:14 klar an Nico. Der nächste Gegner kommt aus Guatemala, ist die Nummer 7 des Turniers und die aktulle Nummer 36 der BWF-Junioren-Rangliste (Nicolas liegt mit erst zwei Turnieren in der Wertung hier übrigens auf Platz 162). Dieses Spiel wird eine glatte Angelegehnheit, Nicolas gewinnt mit 21:14 und 21:15. Nächster Gegner ist der an Nummer 14 gesetzte Rumäne Daniel POPESCU. Nach Verlust des 1. Satzes mit 21:13 spielt Nicolas in den folgenden Sätzen groß auf und lässt dem Rumänen mit 21:10 und 21:5 keine Chance mehr. Im Viertelfinale trifft Nicolas auf die Nummer 1 des Turniers, den Taiwanesen Su Li Yang, aktuell die Nummer 14 der Junioren-Weltrangliste. Dies ist Nicos erstes Spiel gegen einen "echten" Asiaten, der sich auch glatt in zwei Sätzen mit 21:11 und 21:12 durchsetzt. Su Li Yang gewinnt dann auch das Turnier ohne Satzverlust.

Somit war auch Mailand wirklich eine Reise wert, Nicolas fährt mit 2 Viertelfinalplätzen und jeweils 1.100 Punkten für die BWF-Rangsliste nach Hause. Damit wird sich Nicolas wieder um ungefährt 60 Plätze verbessern und nächste Woche rund um Platz 100 in der Rangliste ausgewiesen werden.

=> Spiele von Nicolas

Video: Spiel gegen Popescu: